Barkley

Rasse:                   Mischling

Geschlecht:           Rüde

Alter:                      16.10.2018

Grösse:                  48 cm

Gewicht:                14 kg

MMK-Test:             alles negativ

Kastriert:                ja

Kupiert:                 nein

Artgenossen:        sozial

Katzen:                 nicht bekannt

Update: Oktober 2020. Barkley ist jetzt bereit in eine Familie zu ziehen. Er geniesst die regelmässigen Spaziergänge, zu denen Elena ihn mitnimmt. Im Refugio hat er keine Ängste mehr. Allerdings wird das die ersten Wochen im neuen Zuhause erstmal anders sein. Er muss daher gut mit Geschirr etc. gesichert werden (wie es sich aber ohnehin für jeden neuen Hund aus dem Ausland gewöhnt). Und er ist ein Hund, der nicht gerne umarmt wird. Aber welcher Hund mag das eigentlich schon? Die meisten erdulden es einfach nur.
Wenn man damit gut klar kommt, wird Barkely ein wunderbarer und sehr besonderer Begleiter werden!

10 Februar 2020:
Neue Videos von Barkley:
https://www.facebook.com/500107180393394/videos/197451188292485/
https://www.facebook.com/500107180393394/videos/211671169974852/

Neues Video von Barkley :-):
https://www.facebook.com/500107180393394/videos/201643774218824/

Update Barkley Januar 2020:
Barkley fühlt sich insgesamt im Refugio wohl, läuft in der Gruppe gut mit. Der enge Kontakt zum Menschen macht ihm immer noch Angst. Bei Berührungen erstarrt er, immer noch, wie man hier auf dem Video recht gut sehen kann. Barkley braucht eine Famlilie, die im Umgang mit ängstlichen Hunden erfahren ist. Video dazu hier: https://www.facebook.com/500107180393394/videos/1719209774887317/

Update Barkley, Oktober 2019:
Barkley ist ein unsicherer Hund, der es aber schafft, sich in Gesellschaft anderer Hunde vollkommen zu entspannen. Daher braucht er einen Zweithund im neuen Zuhause. Er verträgt die Anwesenheit von Menschen, fühlt sich aber bei körperlichem Kontakt noch nicht wohl. Er würde auf einer erfahrenen Pflegestelle oder erfahrenen Adoptanten aber sicher schnell grosse Fortschritte machen. Trotzdem wird es Zeit und Geduld brauchen.

Er ist sehr verspielt (er ist ja auch noch jung) und liebt das toben mit den anderen Hunden. Er selbst ist nicht dominant, aber wenn "Anführer" wie Paula oder Findus im Refugio eine wilde Verfolgungsjagd anzetteln, dann ist er mit Herzen dabei .

Mai 2019
Endlich konnte auch Barkley (ehemals Blacky) die Perrera verlassen.

Anfang Mai 2019
Aktuell hat er noch vor allem Angst. Besonders vor Menschen und anderen Hunden.... Nur sein kleiner Perrera-Zellengenosse Toby ist im vertraut.
Mit viel Glück zieht der kleine Mann Ende der Woche zu Elena! Und dann fängt langsam aber sicher ein neues Leben für den Buben an! .

Geboren ist Barkley am 16. Oktober 2018. Also noch ein Junghund, der sein ganzes Leben vor sich hat.